NEU ✘ Craftsoles Einlegesohlen → Rückenschmerzen ade!

Sensomotorische Einlagen

Haben Sie öfter schwere Füße und Beine nach der Arbeit? Leiden Sie unter Rückenschmerzen? Craftsoles sollen dies nun ändern und einen schnellen Heilungsprozess in den Gang setzen.

Eine Studie der DAK beweist, dass seit 2016 der Krankenhausaufenthalt wegen Rückenleiden um 80% zugenommen hat und dass sich weitere Millionen von Menschen gegen ihre Beschwerden keine Hilfe holen. ¹ Sie sind also nicht allein.

Der Weinsommelier Thomislav Rurnet macht den Selbsttest exklusiv für kraftvoll.de!

Stiftung Warentest:

Die Sohlen führen zur Veränderung des Bewegungs- und Haltungsapparats.
Druck erzeugende Elemente beein­flussen die Aktivität des langen Waden­beinmuskels.
Sorgt für Stabilität beim Gehen!³

  • Was sind Craftsoles?
  • Was sagt Stiftung Warentest zu Einlegesohlen?
  • Was berichten unsere Leser?
  • Welche Sohlen schlagen Craftsoles im Preistest?

Recherche #1: Was sind Craftsoles?

Craftsoles sind spezielle Einlegesohlen, die in die unterschiedlichsten Schuhe, wie beispielsweise Sneaker, Business-Schuhe, Ballerinas, Schnürschuhe und weitere Modelle, gelegt werden können. Laut dem Markenhersteller haben sie eine massierende Wirkung auf die Füße und den ganzen Körper. Sie werden direkt von der Firma produziert und von hauseigenen Orthopädietechnikern gefertigt.

Auf der Webseite können wir lesen, dass man zur individuellen Anpassung der Einlegesohlen nicht in ein Sanitätshaus oder in ein orthopädisches Fachgeschäft gehen muss. Stattdessen erhalten sie nach der Auftragsbestätigung ein Set zum Vermessen der individuellen Form und Größe der Einlegesohlen. Dann wird Ihr Abdruck und der dazugehörige Fragebogen vom Unternehmen analysiert und letztendlich, werden die Craftsoles maßgefertigt zugeschickt. Der gesamte Prozess der Bestellung erfolgt online.

Wirkungsversprechen von Craftsoles

Laut Craftsole werden die Massagesohlen von erfahrenen Orthopädietechnikern den individuellen Bedürfnissen der Käufer angepasst. Durch regelmäßiges Tragen sollen die Einlegesohlen folgende Effekte auf den Körper haben:

  • Verbesserung des Tragekomforts von Schuhen
  • Entlastung der Füße und Beine
  • Minderung bzw. Beseitigung von Schmerzen in den Füßen, Beinen und im Rücken
  • Ausgleich von Fehlstellungen
  • Aufrichtung der Wirbelsäule
  • Minderung von Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Optimierung der Körperhaltung
  • Erhöhung des Wohlbefindens sowie Abbau von Stress
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit

Recherche #2: Craftsoles – Geeignet für Golfschuhe und Skistiefel?

Craftsoles sind stoßdämpfende und sehr belastungsfähige Einlegesohlen. Sie können also ohne Weiteres in Golfschuhe gelegt werden. Dadurch unterstützen sie Füße und Beine in der Bewegung und schützen sie zudem vor Überbelastung oder auch Fehlstellung. Der Markenhersteller beschreibt auch, dass die Körperhaltung während des Abschlags und des gesamten Spiels, durch das Tragen der Craftsoles in Golfschuhen, verbessert werde. Nicht nur der Rücken, sondern auch das Knie und die Hüfte werden begradigt. Durch eine lockere Schulter sollen Sie auch besser und schmerzfreier zum Schlag ausholen können.

Aber nicht nur im Alltag und zum Golfen können die speziellen Sohlen getragen werden, sondern auch zum Skifahren und Snowboarden. Beides sind belastungsintensive Sportarten, die einer guten Ausrüstung bedürfen. Craftsoles sollen, laut dem Unternehmen, dabei helfen einen sicheren und bequemen Stand in den Skistiefeln zu halten.

Recherche #3: Craftsoles – Preisvergleich und Funktionstest

Wie immer machen wir einen Vergleichstest und schauen uns Gel-Einlegesohlen zu einem günstigeren Preis an. Diesmal entscheiden wir uns für einen deutsches Unternehmen, dass zusätzlich eine Geld-zurück-Garantie anbietet.

Mit dieser Sohle und den Craftsoles wollen wir den Test machen und Sie so auf Ihre Alternativen aufmerksam machen. In dem nachfolgenden Test stellen wir die Wirkverprechen und Kosten gegenüber.

Craftsoles – Das sagt STIFTUNG WARENTEST!

Die unabhängige Verbraucherorganisation Stiftung Warentest nimmt seit den 1960er Jahren Produkte und Geräte verschiedenster Art unter die Lupe. Darunter sind auch immer wieder Einlegesohlen, die auf ihr Material und ihre Wirksamkeit getestet werden. Dabei bekommen insbesondere sensomotorische Einlagen mit Noppen und Erhöhungen positive Bewertungen.

Die Einlegesohlen, die meist aus einem Gel-Material gefertigt werden, aktivieren besondere Akupunkturpunkte und reizen bestimmte Rezeptoren an den Fußsohlen. Dadurch wird der Bewegungsapparat und die Körperhaltung eines jeden beeinflusst.

Zum Recherchezeitpunkt können wir aber nicht feststellen, ob Craftsoles von Stiftung Warentest bereits überprüft wurde. Doch Einlegesohlen erhalten stets eine gute Benotung.

Anwendung der Craftsoles

Laut Craftsoles ist es sehr einfach, die Einlagen zu nutzen. Sie erhalten ein für Sie individuell gefertigtes Paar, welches Sie einfach in die Schuhe legen müssen, die Sie zu tragen gedenken. Beim Hineinlegen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie nicht links und rechts verwechseln. Natürlich ist dies zur Sicherheit gekennzeichnet.

Für einen besseren Tragekomfort sollten Sie die Innensohlen Ihrer Schuhe entfernen. Ansonsten kann es sein, dass die Schuhe zu eng werden und drücken. Craftsoles sollen flach in den Schuhen liegen und keine Wölbungen aufweisen.

Anfangs sollten Sie sie nicht zu lange tragen. Steigern Sie sich langsam, damit sich Ihre Füße an die Einlagen gewöhnen können.

Craftsoles Selbsttest von Thomislav Rurnet

Meine Name ist Thomislav Rurnet. Ich bin als Weinsommelier stets viel auf den Beinen, stehe oft und lang in der Destillation und bin als Edelbrandmeister zwischen den einzelnen Abteilungen häufig unterwegs. Am Abend verspüre ich oft eine unangenehme Schwere in den Füßen und Beinen. Seit kurzem kommen auch noch Rückenbeschwerden dazu.

Weil ich in meinem Job so gut wie nie sitze, habe ich mir Craftsoles angeschafft und sie einem Selbsttest unterzogen. Ich freue mich hier meine Erfahrungen mit der Redaktion teilen zu können. Treffen Sie mit Hilfe meiner Erkenntnisse die richtige Entscheidung für sich.

Ich habe mir also ein Paar Craftsoles bestellt. Die Vermessung verlief sehr einfach und kann wirklich von jedermann durchgeführt werden. Die Lieferung der individuellen Sohlen erfolgte ziemlich schnell, sodass ich gleich mit dem Selbstversuch beginnen konnte. Ich legte sie in die Schuhe und trug sie zunächst nur ein paar Stunden am Tag, um meine Füße daran zu gewöhnen. Nach einer Woche, trage ich sie eigentlich rund um die Uhr und fühle mich dabei gut.

Ich brauche ein wenig Geduld, denn die erste Veränderung verspüre ich erst in Woche Drei. Aber es hat sich gelohnt, denn meine Füße und Beine schmerzen schon etwas weniger. Zugegebenermaßen bin ich erst in Woche Vier so richtig überzeugt, dass ich eine Veränderung durchgemacht habe. Denn meine Schmerzen sind weg. Meine Füße und Beine fühlen sich leichter an.

In Woche Sechs lassen meine Rückenschmerzen dann auch endlich etwas nach. Das freut mich natürlich sehr. Ich werde die Sohlen also weiterhin tragen.

Als passionierter Golfspieler teste ich die Sohlen auch auf dem Golfplatz und auch hier muss ich feststellen, dass ich mit den Einlagen super klar komme. Also, ich empfehle sie!

Leser Jörg berichtet von seinem Der 45 Tage Selbsttest mit den Craftsoles

Wir wollten uns nicht nur auf die Erfahrungen verlassen, die wir im Internet finden. Unser treuer Leser Jörg (42 Jahre alt, 85Kg) sendete uns seinen persönlichen Erfahrungsbericht. Er hat abends oft geschwollene Füße, die sehr schmerzen.

Und folgendes ist passiert:

Woche 1: Nachdem meine Craftsoles extra für mich angefertigt worden sind, ist es sehr einfach sie in meine Schuhe hineinzulegen. Das Tragegefühl ist sehr angenehm, wobei ich die Einlagen nicht durchgehend trage, damit meine Füße sich langsam an sie gewöhnen.

Woche 2: In Woche zwei machen sich keine nennenswerten positiven Veränderungen bemerkbar. Doch meine Füße haben sich an die Sohlen gewöhnt und mögliche Nebenwirkungen wie Blasen und Co. sind bei mir nicht aufgetreten.

Woche 3: Mittlerweile spüre ich die Einlagen gar nicht mehr, sie gehören jetzt einfach zu meinem Alltag. Das finde ich zwar angenehm, doch werde gleichzeitig etwas nervös. Meine Füße tun nämlich immer noch weh.

Woche 4: In Woche vier bilde ich mir ein, dass meine Schmerzen tatsächlich etwas nachlassen. Erstens tun meine Füße tagsüber viel weniger weh. Und zweitens sind sie am Abend nicht mehr ganz so geschwollen. Kann das sein oder wünsche ich es mir nur?

Woche 5: Es war doch kein Wunschdenken. Meine Schwellungen sind zurückgegangen und meine Füße fühlen sich am Ende des Tages viel leichter an, leichter als noch vor zwei Wochen. Begeistert über diesen kleinen Meilenstein möchte ich den Selbsttest fortführen.

Woche 6: Tatsächlich bleiben meine geschwollenen Füße fort und ich habe immer wieder komplett schmerzfreie Abende. Das macht mich überaus glücklich, denn jetzt habe ich abends mehr Energie, um nach der Arbeit noch etwas zu unternehmen.

Das Fazit meines Selbsttests fällt überwiegend positiv aus. Man muss Geduld haben, auch bei mir hat es etwas gedauert bis erste Effekte spürbar waren, doch es lohnt sich. Die Schwellungen an meinen Füßen sind nicht mehr zurückgekehrt und damit sind auch meine Schmerzen verschwunden. Und ich bin abends nicht mehr so müde.

Fragen und Antworten

Wir bekommen immer wieder Fragen zu unseren Themen und Produkten gestellt. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Fragen zu Craftsoles zusammengestellt.

Was kosten die Craftsoles?

Auf der offiziellen Verkaufsseite wird ein Paar Craftsoles ab einem Preis von 84,99 Euro angeboten. Der Markenhersteller bietet Kunden 10% Rabatt bei der Bestellung von zwei Paaren. Ein Paar Craftsoles für Golfschuhe sind ab 99 Euro erhältlich.

Bei unserer Recherche stellen wir fest, dass Sie, wenn Sie beim Arzt waren und ein Rezept erhalten haben, die Craftsoles auch auf Rezept bekommen können. Die Orthopädietechniker fertigen maßgefertigte Einlegesohlen gemäß der ärztlichen Verordnung an.

Wo kann man Craftsoles kaufen?

Craftsoles können Sie nicht in Drogeriemärkten wie dm, Rossmann und Müller erwerben. Auch bei eBay und Amazon finden Sie diese Marke von Einlegesohlen nicht. Craftsoles müssen individuell angepasst werden, sodass Sie sie nur direkt vom Unternehmen online bestellen können.

Gibt es Nebenwirkungen bzw. Begleiterscheinungen?

Grundsätzlich ist beim Tragen der Craftsoles nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen. Jedoch kann es durch ein falsches Vermessen oder durch zu intensives Tragen der Einlegesohlen am Anfang zu negativen Effekten kommen. Falls sich Hautrötungen, Druckstellen oder Blasen bemerkbar machen, kontaktieren Sie umgehend das Unternehmen, damit Abhilfe geschaffen werden kann.

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

Sie haben Fragen zu Wundersohle, die wir noch nicht beantwortet haben? Dann zögern Sie nicht und schreiben uns in die Kommentare, was Sie noch wissen möchten! Unsere Redaktion wird sich Ihrem Anliegen annehmen.

Fazit zu Craftsole

Craftsoles ist eine von vielen Marken, die Schuhsohlen anbietet. Wir müssen hervorheben, dass das Unternehmen die Sohlen individuell anpasst und darin von Orthopäden unterstützt wird. Das ist ein großer Pluspunkt der Marke.

Grundsätzlich sind Einlegesohlen sehr beliebt bei Käufern und scheinen vielen zu helfen. Und auch Stiftung Warentest vergibt ihnen stets gute Noten. Der Bewegungsapparat und die Körperhaltung werden gestärkt.

Ein Preisvergleich lohnt sich unserer Meinung immer. Überlegen Sie es sich gut, welche Einlegesohle Sie letztendlich kaufen. Denn es gibt eine große Auswahl und bisher spricht nichts gegen eine bestimmte Marke. Sie haben die Wahl.

Jedoch bietet der Preissieger aus dem Vergleichstest derzeit eine Sonderaktion an. Bis zu 2 Paare Einlegesohlen GRATIS wird Ihnen angeboten inklusive einer Geld-zurück-Garantie. Dies wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.



Auch interessant


Quellverzeichnis anzeigen


Die Seite enthält auch sponsored Links aus denen wir eine Affiliate Provision erhalten um die Arbeit unserer Autoren aufrechterhalten zu können. Diese Links sind farblich markiert und leiten auf eine Bestell- und gew. Informationsseite.

Der Autor bildet sich in diesem Artikel selbst eine freie Meinung und Erkenntnisse aus den Recherchen im Internet. Er selbst hat das Produkt für sich getestet. Die Echtheit von Produktbewertungen, Kundenmeinungen und veröffentlichte Craftsoles Erfahrungen sind nicht überprüfbar. Trotz sorgfältiger Recherche sind gefälschte Rezessionen, die fremdseits im Internet veröffentlicht werden, möglich.

Related post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.